Webinar Führen in der Krise

Im Webinar „Führen in der Krise“ oder im neuen Normal geht es um den Umgang mit ständig wechselnden Rahmenbedingungen durch Corona und den Herausforderungen für die Führungskräfte. COVID-19 verlangt Managern und Führungskräften so einiges ab – denn stärker als sonst sollen diese für Halt, Orientierung und Zuversicht sorgen und dabei gleichzeitig die enormen Herausforderungen gemeinsam mit dem Team meistern. Führungskräfte sollen mehr denn je Vorbild sein und vorangehen, denn das Gefühl einer Situation gewachsen zu sein, wirkt ansteckend und motivierend. Führungskräfte haben noch mehr als sonst eine große und besondere Verantwortung, müssen Antworten auf dringende Fragen geben und Entscheidungen unter großer Unsicherheit treffen. Darüber hinaus müssen Sie mit wachsenden Sorgen und Unsicherheiten der Mitarbeitenden umgehen als auch mit steigenden Verlustängsten. Ebenso müssen Sie auf mögliche empfindliche Einschnitte sowie notwendige Veränderungen von Prozessen vorbereiten.

In unserem Webinar erhalten die Führungskräfte aktuellen Input zum Thema Führung in der Krise oder im neuen Normal – praxisnah und individuell. Profitieren Sie von den Diskussionen mit anderen Führungskräften und den Interaktionen in der Gruppe.

Auswahl zurücksetzen

Termine

Buchungsnummer WB045-03

  • 26.05.2021 Mittwoch -13:00 bis 16:30 Uhr
  • 28.05.2021 Freitag - 13:00 bis 16:30 Uhr
  • 31.05.2021 Montag - 13:00 bis 16:30 Uhr

Buchungsnummer WB045-04

  • 19.10.2021 Dienstag - 08:30 bis 12:00 Uhr
  • 21.10.2021 Donnerstag - 08:30 bis 12:00 Uhr
  • 26.10.2021 Dienstag - 08:30 bis 12:00 Uhr

Buchungsnummer WB045-05

  • 04.03.2022 Freitag - 13:00 bis 16:30 Uhr
  • 07.03.2022 Montag - 13:00 bis 16:30 Uhr
  • 09.03.2022 Mittwoch - 13:00 bis 16:30 Uhr

Methoden

Moderation von Webinaren:

  1. Wir geben dem digitalen Raum Bedeutung und geben den Teilnehmenden eine genaue Übersicht, wo was gemacht wird oder zu finden ist.
  2. Wir entwickeln ein klares Opening & Closing  für alle Interaktionen, das bedeutet ein kurzes und prägnantes Briefing für den Prozess.
  3. Wir bringen Sie in den Flow und führen Sie gekonnt durch die Webinare.
  4. Wir denken digital, wenden moderne Tools an und teilen die Ergebnisse der Webinare digital mit den Teilnehmenden.
  5. Wir vermitteln Wissen auf verschiedene Arten wie z. B. digitale Präsentation, am Flipchart, digitale Zeichenbretter, digitale Diskussionen, Breaktouts, Gruppenarbeiten in Mural, digitalen Votings und Umfragen und mehr.

Dabei arbeiten wir mit:

  • Tools zur Echtzeitkommunikation wie MS Teams, ZOOM oder WebEx.
  • Tools für asynchrone Kommunikation (Kommunikation vor und nach dem Webinar) wie Mails, Chats, SMS und WhatsApp.
  • Tools zum Teilen von Inhalten wie z. B. Trello, Google Drive oder Dropbox.
  • Tools zum Organisieren wie z. B. Trello.
  • Tools für die visuelle Zusammenarbeit wie z. B. Mural, Conceptboard oder Miro.

Ziele und zielgruppe

  • Zielgruppe: Unser Webinar "Führen in der Krise" richtet sich an Führungskräfte aller Ebenen und alle, die das Thema interessiert.
 
  • Ziele: Ziel des Webinars "Führen in der Krise" ist es, dass die Führungskräfte lernen, Ihre Teams durch die Corona-Krise zu führen und dabei den Zusammenhalt als auch die Zusammenarbeit zu stärken. Sie erhalten wichtige Impulse für Sofortmaßnahmen, wie Sie Ihr Team stabilisieren und für Orientierung sorgen können.

Inhalte

  • Auswirkungen einer Krise auf die Menschen im Unternehmen
  • Neurologische und psychologische Reaktionen bei Krisen, Verlustängsten, Kontrollverlust und Unsicherheit
  • Die eigene Reaktion und das Verhalten in der Krise
  • In der Krise einen kühlen Kopf bewahren
  • Überlegen agieren statt in eine Schockstarre zu fallen
  • Sich selbst coachen
  • Erkennen der eigenen Verlustängste und Unsicherheiten
  • Reflexion der eigenen Verhaltensmuster  wie Selbstüberschätzung, Bagatellisierung, Hysterie oder Wegducken 
  • Zugriff auf die Ratio gewährleisten (Tunnelblick vermeiden) und systematisch Krisenpläne ­entwickeln
  • Reaktion auf die Ängste der Mitarbeitenden
  • Emotionen wahrnehmen und ernst nehmen
  • Umgang mit destruktiven Impulsen und Panikmache
  • Aufbau einer transparenten Kommunikation und Auswahl der richtigen Kommunikationskanäle
  • Fokussierung auf Stärken und Erfahrungen, mit denen man schon früher schwierige Situationen gemeistert hat
  • Realitätsbezug stärken was genau verändert sich wirklich verändert und was bleibt unverändert
  • Sicherheit durch Transparenz und Routinen
  • Aufbau des neuen Arbeitsalltages mit veränderten Prozessen
  • Umgang mit der Neu-Priorisierung von Projekten und Aufgaben
  • Resilienz stärken - das Gelernte aus der Krise für die Zukunft nutzen 
  • Gemeinsam mit dem Team neue Entscheidungswege entwickeln
  • Neue Formen und Methoden der Führung in Krisen
  • Coronakrise - Fluch und Segen zugleich
  • Die Krise hat vieles möglich gemacht, was vorher nicht möglich war
  • In jeder Krise steckt auch eine Chance
  • Maßnahmenpläne und Chancen für die Zukunft ableiten
  • Verabschieden von alten Arbeitsweisen
  • Das Neue in kleinen Schritten etablieren

VORBEREITUNG UND ORGANISATION

  • Für Ihre optimale Trainingsvorbereitung erhalten Sie eine Einladung mit den Login-Daten, als auch wichtige ergänzende Hinweise für den Start.
  • Die Teilnehmenden benötigen einen stabilen Internetzugang, eine Kamera und ein Mikrofon (z. B. Kopfhörer mit integriertem Mikrofon).
  • Die Teilnahme an diesem Webinar erfordert keine besonderen Vorkenntnisse.
  • Die Mindestteilnehmerzahl liegt bei 3 Personen und die maximale Teilnehmerzahl bei 8 Personen.
  • Das Webinar hat eine Dauer 3 x 3,5 Stunden.
  • Im Webinarpreis enthalten ist die Webinardurchführung mit einem erfahrenen Trainer, Webinarunterlagen analog/digital und das Teilnahmezertifikat.

Trainer

Dieter Jupe

Trainer und Systemischer Coach, Psychologe und Dipl.-Kfm.

Lars Müller

Trainer & Coach, M.A. Geisteswissenschaften, Digital PR & Marketing Spezialist

Norbert Hübner

Trainer & Coach
Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Webinar Führen in der Krise“

Privacy Preference Center